Gemeinsam Rechte einfordern und Lebensbedingungen verbessern!

Für den Blog vom Netzwerk Care Revolution haben wir ein Interview zum Anliegen unserer Elterninitiative gegeben, das in zwei Teilen (1 + 2) auf der Seite des Frauenpolitischen Rats Land Brandenburgs zu lesen ist. Vielen Dank an Sabine Carl vom Netzwerk Care Revolution für diesen Beitrag!  

Advertisements

Nächstes Treffen 23. Mai 2018

Nach langer Pause und allzu langer Funkstille haben wir nun für dieses Jahr drei Termine für Treffen der Elterninitiative beschlossen: Am 23. Mai um 18 Uhr geht´s los, wie gewohnt bei Firma Zimmermann (Seegraben 20, 03051 Cottbus). Bei diesem Treffen soll es um die Frage gehen, ob wir aus unserer Elterninitiative heraus einen Verein gründen.... weiterlesen →

Mach´s selbst! Hilfsmittel aus dem 3-D-Drucker

Wenn es regnet, würden mein Sohn und ich am liebsten drinnen bleiben. Oder ich muss  das Rolli-Regencape auspacken und über meinen Sohn spannen, was er wiederum nicht besonders mag. Deshalb schiebe ich, wenn wir bei Regen raus müssen, den Rollstuhl meistens ungelenk mit einer Hand und mit der anderen versuche ich einen großen Regenschirm über... weiterlesen →

Frohe Weihnachten und…

Liebe Eltern, Kinder, Angehörige und Freunde, habt ein frohes, gemütliches und sorgenfreies Weihnachtsfest und kommt alle gesund und gut ins neue Jahr! Dann geht es auf zu frischen Plänen, Taten und neuen Treffen.      

Keinesfalls enterben! / Treffen am 9.10.2017

Was wird aus meinem behinderten Kind, wenn ich nicht mehr lebe? Macht es überhaupt Sinn, es am Erbe zu beteiligen? Fragen, die sich sicher alle Angehörige behinderter Kinder schon einmal gestellt haben. Beantwortet und erklärt hat sie die Rechtsanwältin Cindy Bramke für rund 50 Eltern und Angehörige, die am Montagabend zu unserem letzten Treffen kamen.... weiterlesen →

Nicht nur reden, sondern etwas bewegen

Die Idee für diese Elterninitiative hatten Mario Schulz und Marcel Siebelt aus Forst, beide Väter behinderter Kinder, im Sommer 2016.  "Aber nur wenn wir etwas bewirken können, sonst mach ich das nicht mit", gab Mario Schulz zur Bedingung. Damit die Treffen keine Klageversammlungen oder Entspannungstreffen mal ohne die Sorge um behinderte Kinder sind, entwarfen sie... weiterlesen →

ACHTUNG: Terminänderung

Leider muss der Termin für das nächste Treffen auf den 9. Oktober 2017 um 17 Uhr verschoben werden, da sich unser Gast, die Rechtsanwältin Cindy Bramke im Termin geirrt hat. Für diesen kleinen Terminsalat bittet sie um Entschuldigung. Aber noch ist ja ein gutes Stück Zeit und Luft, um sich den Termin um- und einzuplanen.... weiterlesen →

Nächstes Treffen am 9.10.2017

  Einladung:   am 9. Oktober 2017 gibt es die nächste Gesprächsrunde, die sich noch einmal ausführlich mit den Themen Behindertentestament und Vorsorgevollmacht widmen wird. Sinn des Behindertentestaments ist es, eine testamentarische Verfügung so zu gestalten, dass auch dem Angehörigen mit Behinderung aus der Erbschaft optimaler, individueller Nutzen nach seinen Bedürfnissen erwächst. Wie ein Behindertentestament... weiterlesen →

„Wir können die Kinder nicht optimal fördern“,

sagt Lehrerin  Helga Hesse im Dokumentarfilm "Ich. Du. Inklusion. Wenn Anspruch auf Wirklichkeit trifft", der am vergangenen Donnerstag (29.6.17) im Obenkino lief und ein unerwartet großes Publikum interessierte. Für diesen Film begleitete der Regisseur Thomas Binn  zweieinhalb Jahre lang fünf Grundschüler mit und ohne Unterstützungsbedarf in der Geschwister-Devries-Schule in Uedem (NRW). Der Dokumentarfilm zeigt einen... weiterlesen →

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑